Suche
Suche Menü

Last Panto in little Osnabridge!

Szene aus ”Last Panto in Little Osnabridge“

Photo: The Ostens­ibles e. V.


Pressestimmen

Neue Osnab­rück­er Zei­tung, 24th Feb 2018
von Tom Bull­mann

Lustvoll gespielte englischsprachige Komödie in Osnabrück

Osnab­rück. „Last Panto In Little Osnabridge“ heißt das Stück des brit­ischen Autoren Dav­id Tris­tram, das von der eng­lischs­prac­hi­gen Schaus­piel­truppe Ostens­ibles im Haus der Jugend zur Aufführung geb­racht wird.

Jet­zt zick­en sie wieder, die Mit­glieder von „LOADS“: Joyce wird vorge­wor­fen, sie singe wie ein „kastriertes Sch­wein“, Bern­ard über­lebt Mar­grets Ansch­lag unter ein­er mar­oden Tür­fül­lung und Gor­don wird für seine Idee verbal attack­iert, eine „Sex Pan­to­mime“ aufführen zu wollen. „LOADS“, das ist die „Little Osnabridge Dra­mat­ic Soci­ety“, eine fikt­ive Ama­teur-Theat­er­truppe, der die Zuschauer wegbleiben.

Kein Wun­der, denn wer die meiste Zeit dam­it ver­bringt, sich gegen­seit­ig anzu­feinden oder erfol­glos Proben­ter­mine zu plan­en, der ist kaum in der Lage, ein gelun­genes Bühnen­stück zu real­is­ier­en. Und so führt die Situ­ation der Schaus­piel­er not­gedrungen zu einem Fiasko. Und das Pub­likum darf sich köst­lich amüsier­en, denn „LOADS“ wird von den Ostens­ibles gespielt wird, dem eng­lischs­prac­hi­gen Ama­teurtheat­er in Osnab­rück.

„Last Panto In Little Osnabridge“ heißt das Stück des brit­ischen Autoren Dav­id Tris­tram, das die Ostens­ibles im Haus der Jugend zur Aufführung brin­g­en. Es ist die Fortset­zung von „Last Tango In Little Osnabridge“, eine Komödie, die vor zwei Jahren gezeigt wurde.

Wer den ersten Teil nicht gese­hen hat, wird jet­zt mit ein­er kur­zen Zusam­men­fas­sung in die Story einge­wei­ht. Ein Pro­gramm­heft klärt darüber auf, was der Brite unter „Pan­to­mime“ ver­steht: Es wird gesprochen, Män­ner tre­ten in Frauen­kleidern auf und es müssen immer Tiere vorkom­men. Dah­er wird „LOADS“-Schatzmeisterin Joyce zur Katze und Gor­don, der Chef der Truppe, zum vorder­en Teil eines Pferdes. Und bald stehen alle im Dunklen, weil die Truppe kein Geld für neue Schein­wer­fer hat.

Charmi­an Bil­ger, Mit­glied der Ostens­ibles, hat zusätz­lich zwei eigene Szen­en ges­chrieben, mit den­en Tris­trams Ori­gin­al­stück aufgepäp­pelt wird. Sie geben den neuen, jun­gen Mit­gliedern der Theat­er­truppe die Gele­gen­heit, ihr Tal­ent zu beweis­en.

Wer eng­lischen Humor mag und eine lust- und liebevoll gespielte Komödie sehen will: Auch am Sam­stag (24. Feb­ru­ar, 19.30 Uhr) und Son­ntag (25. Feb­ru­ar, 16 Uhr) wird „Last Panto In Little Osnabridge“ im Haus der Jugend aufge­führt.