Suche
Suche Menü

Blithe Spirit

Poster der Ostensibles Aufführung ”Blithe Spirit“

Poster: The Ostens­ibles e. V.


Pressestimmen

Neue Osnab­rück­er Zei­tung, 17th Nov 2013
von Tom Bull­mann

Ostensibles zeigen Komödie „Blithe Spirit“

Osnab­rück. Sie sind aus­ge­sprochen fleißig, die Ama­teurschaus­piel­er der eng­lischs­prac­hi­gen Theat­er­truppe „Ostens­ibles“. Zweim­al im Jahr brin­g­en sie im Haus der Jugend ein Stück zur Aufführung. Zurzeit zei­gen sie die eng­lische Salonkomödie „Blithe Spir­it“ von Noël Cow­ard.

Plötz­lich steht ein Geist im Zim­mer. Bleich, mit ein­er guten Por­tion Lasz­iv­ität aus­gest­at­tet, sor­gt die aus dem Jen­seits zurück­gekehrte Elvira im Hause Con­dom­ine für Aufruhr. Es ist die ver­storbene erste Gat­tin des Haush­er­rn Charles Con­dom­ine, gespielt von Mar­cus Küdde, die der noch lebenden zweiten Ehefrau Ruth jet­zt das Leben schwer macht.

Aber wie stellt man es an, ein­en Geist zu spielen, der nur von dem Gat­ten gese­hen wer­den kann? Während in der Ver­filmung der Komödie Tricks wie grünes Licht, Dop­pel­be­lich­tun­gen und Überblendun­gen einge­set­zt wur­den, muss bei der Bühnen­ver­sion das Wort dem Vor­stel­lungs­ver­mö­gen auf die Sprünge helfen.

Alles begin­nt mit ein­er Séance, die der Schrift­s­teller Charles Con­dom­ine bestellt, um sich Stoff für ein­en neuen Roman anzufüt­tern. Da kom­mt Charmi­an Bil­ger als Madame Arcati ins Spiel: Schillernd-skur­ril und stets plap­pernd, mis­cht das Medi­um die anwesende Gesell­schaft auf. Bei der spir­it­istischen Sitzung läuft dann etwas schief: Es wird nicht nur eine Kom­munika­tion mit dem Jen­seits herges­tellt, son­dern es erscheint ein ziem­lich real­er Geist, der nichts sehn­lich­er wün­scht, als den Ex-Mann ins Reich der Toten mitzun­eh­men.

Das Ostens­ibles-Team spielt die familiären Ver­wicklun­gen aus­ge­sprochen char­mant. Allen vor­an sor­gen Sandra Del­gado als Elvira und Charmi­an Bil­ger als Madame Arcati für Amüse­ment. Auch Andrea Loren­z­etti überzeugt in ihr­er Neben­rolle als Hausanges­tell­te Edith, der­weil Den­ise Tiefenthaler als Ruth ein­en merk­lichen Texthänger hat. Anson­sten ver­breit­et sie zusam­men mit Mar­cus Küdde typisches, überkan­dideltes eng­lisches Soci­ety-Flair.

Wer die eng­lische Sprache nicht per­fekt beherrscht, hat trotzdem Spaß bei der Aufführung, weil es für das Ver­ständ­nis des Stücks nicht unbedingt nötig ist, alle Worte und Redewendun­gen zu ver­stehen.

Fre­unde des eng­lischen Theat­ers haben am Dien­stag und Mit­twoch, 19. und 20. Novem­ber, noch ein­mal die Gele­gen­heit, „Blithe Spir­it“ in der Aufführung des eng­lischs­prac­hi­gen Theat­er­ensembles Ostens­ibles zu erleben. Die Vor­stel­lungen beginnen jew­eils um 19.30 Uhr im Haus der Jugend.